AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Alles rund um Amiga OS4 selbst

Moderator: OS4Welt-Team

Benutzeravatar
Cyborg
AmigaOS Entwickler
Beiträge: 3542
Registriert: 28. September 2009 11:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von Cyborg »

@Maijestro
Richtig. Die Realtek-Treiber stammen u.A. aus meiner Feder. Mir hat inzwischen das "echte Leben" mal wieder sehr viel Zeit geraubt, so daß ich bisher in diesem Thema noch nicht weiter bin. Meine Todo-Liste hat sich die letzten Wochen leider praktisch überschlagen und so muß ich streng nach Priorität vorgehen. Ich hab es aber noch im Sinn und auf besagter Liste ..

Der nächste Schritt, nach Aufsetzen von Qemu, ist für mich natürlich, das Problem selbst nachzustellen. Andererseits habe ich oben ja geschrieben, daß es durchaus sinnvoller sein könnte, einen eigenständigen virtio-Treiber zu schreiben, anstatt am auf echter Hardware tadellos funktionierenden 8139 rumzudoktern. Ich müßte nur mal 1 oder besser 2 Tage Zeit finden, um mich richtig in das Thema einzugraben :(
.. der SysOp hat immer recht :evil:

PGP Schlüssel verfügbar
Benutzeravatar
awdesign
Beiträge: 170
Registriert: 16. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von awdesign »

So, ich hab jetzt noch eine Frage: ich habe AmigaOS 4.1 Final Edition für die klassischen PPC Rechner. Ich würde mir noch mal AmigaOS 4.1 für Pegasos 2 kaufen, hab ich dann auch Zugriff auf das Update 3?
http://twitter.com/awdesign74
Benutzeravatar
Cyborg
AmigaOS Entwickler
Beiträge: 3542
Registriert: 28. September 2009 11:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von Cyborg »

Nein. Mit "Update 3" ist in der Qemu-Anleitung das dritte Update für das ursprüngliche AmigaOS 4.1 gemeint. Wenn Du jetzt 4.1 Final Edition für Pegasos kaufst, hast Du nur Zugriff auf die Updates für Final Edition. Um an die benötigte "siliconmotion502.chip" von besagtem "4.1 Update 3" zu kommen, müßtest Du also entweder ein ursprüngliches 4.1 registriert haben oder eine Final Edition für Sam460 kaufen ... oder einen anderen Weg finden, um an diese Datei zu kommen ...

(Gott, wie ich diese Versionierungskatastrophe hasse!)
.. der SysOp hat immer recht :evil:

PGP Schlüssel verfügbar
Benutzeravatar
awdesign
Beiträge: 170
Registriert: 16. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von awdesign »

Oh, jetzt Blick ich nicht mehr durch. Also was meinst du mit ursprüngliche OS 4.1 Final Edition? Ich hab die für PPC Karten Version OS 4.1 Final Edition.
http://twitter.com/awdesign74
Benutzeravatar
ZeroG
OS4Welt-Team
Beiträge: 2659
Registriert: 25. September 2009 18:19
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von ZeroG »

Wenn ich das noch richtig weiß ist die Final Edition das 4. Update des ursprünglichen os4.1.

Zugriff auf ältere Versionen von os4.1 bekommst du nicht wenn du die Final Edition kaufst.

Wenn du das ursprüngliche os4.1 damals gekauft hast hast du Zugriff auf Update 1 bis 3 - danach war ein Kauf der Final Edition fällig.
Benutzeravatar
Cyborg
AmigaOS Entwickler
Beiträge: 3542
Registriert: 28. September 2009 11:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von Cyborg »

Genau das hab ich doch gesagt ;)
.. der SysOp hat immer recht :evil:

PGP Schlüssel verfügbar
Benutzeravatar
awdesign
Beiträge: 170
Registriert: 16. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von awdesign »

Da kann mir der jutte @Cyborg bestimmt sagen wo ich das kaufen kann? 😁
http://twitter.com/awdesign74
Maijestro
Beiträge: 518
Registriert: 23. Dezember 2022 15:49
Hat sich bedankt: 178 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von Maijestro »

Cyborg hat geschrieben: 19. Juli 2023 12:25 @Maijestro
Richtig. Die Realtek-Treiber stammen u.A. aus meiner Feder. Mir hat inzwischen das "echte Leben" mal wieder sehr viel Zeit geraubt, so daß ich bisher in diesem Thema noch nicht weiter bin. Meine Todo-Liste hat sich die letzten Wochen leider praktisch überschlagen und so muß ich streng nach Priorität vorgehen. Ich hab es aber noch im Sinn und auf besagter Liste ..

Der nächste Schritt, nach Aufsetzen von Qemu, ist für mich natürlich, das Problem selbst nachzustellen. Andererseits habe ich oben ja geschrieben, daß es durchaus sinnvoller sein könnte, einen eigenständigen virtio-Treiber zu schreiben, anstatt am auf echter Hardware tadellos funktionierenden 8139 rumzudoktern. Ich müßte nur mal 1 oder besser 2 Tage Zeit finden, um mich richtig in das Thema einzugraben :(
Ich stimme zu das es wohl möglich keinen sinn macht den rtl8139 Treiber so zu optimieren das er auch mit Qemu kompatibel ist, da wir ihn ausführlich getestet haben auf echte Hardware funktioniert dieser sehr gut, das problem liegt der zeit noch unter Qemu. Ich würde auch die Lösung von virtio Netzwerk Treibern bevorzugen, da wir mit solch einen Treiber die best mögliche Geschwindigkeit erreichen könnten ohne Emulationsverlust. Da du nicht so ganz auf dem laufenden bist fasse ich es kurz zusammen was derzeit run um Qemu passiert ist bzw. wie der stand der Dinge ist.

Qemu Status:

Ja es stimmt im Bereich Qemu passiert derzeit sehr viel, ich habe mich auch viel dafür eingesetzt diese Emulation pblik zu machen, da ich immer noch von diese Emulation überzeugt bin und das im Moment wohl der einzigste Weg sein wird AmigaOs4.1 am leben erhalten zu können, auch dann noch wenn es keine Hardware mehr dafür gibt. Es gab ein paar kleine fortschritte, aber für den Endbenutzer leider nicht sehr (praktikabel) umsetzbar z.B. das echte RadeonHD/270X unter Qemu Pegasos 2 benutzt werden können inklusive Warp3D/Nova. Es wird weiterhin daran gearbeitet.

Durch die GPU passthrough Geschichte wurden auch Fehler in den Grafikkarten Treibern von Hans de Ruiter entdeckt der jetzt mit Hilfe von Testern Debuggt, Hans de Ruiter hat sich selber ein Testsystem Qemu Pegasos 2 unter Windows 10 eingerichtet und ist unterstützend mit dabei was ich wirklich toll finde da nur er über das notwendige wissen verfügt einen ordentlichen Grafikkarten Treiber schreiben zu können der mit Qemu Peg2 AmigaOs4.1 früher oder später benutzt werden kann.

Balaton arbeitete gerade an einer alternativen Firmware (AmigaOs4.1 lässt sich bereits booten) das Peg2.rom wird mit dem Alternativen Bottloader (BBoot) wie ihn Balaton Zoltan nennt nicht mehr benötigt. Der neue Bootloader wurde bereits auf http://zero.eik.bme.hu/~balaton/amiga/bboot/ zu verfügung gestellt und jeder der möchte kann ihn bereits testen. Wie BBoot einzusetzen ist steht im Readme des archives. Noch ein positiver Nebeneffekt ist, da wir nicht mehr an die Pegasos Firmware gebunden sind kann nun Qemu mit AmigaOs4.1 statt bisher 1024 MB können nun 2048 MB zugewiesen werden und der Bootbefehl "boot hd:0 amigaboot.of" muß nicht mehr eingegeben werden.

Wichtig! Der neue Bootloader kann nur mit Qemu 8.1 RC0 aus den offiziellen git master source benutzt werden da hier neue patche enthalten sind die BBoot erst unterstützen.

Dann wurde noch mal der sm502 besprochen warum es derzeit keine 32 Bit Ausgabe gibt und an was es genau liegen könnte, anscheint unterstützt die "graphics.library" unter AmigaOs4.1 diesen Treiber nicht vollständig. A-Eon könnte diesen Treiber verbessern, aber auch "graphics.library" unter AmigaOs4.1 müsste dafür angepasst, bzw. die fehlende Unterstützung hinzugefügt werden.

YouTube BBoot: https://youtu.be/O8ig3CbF4DQ
Benutzeravatar
awdesign
Beiträge: 170
Registriert: 16. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von awdesign »

Ich hab jetzt eine legale Lösung gefunden. OS 4.1 Final für Pegasos 2 ist bestellt. Dann werde ich mich dran machen. Freu mich schon drauf….😀
http://twitter.com/awdesign74
Benutzeravatar
Cyborg
AmigaOS Entwickler
Beiträge: 3542
Registriert: 28. September 2009 11:10
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: AmigaOS 4 mittels Qemu auf einem emulierten Pegasos 2

Beitrag von Cyborg »

Maijestro hat geschrieben: 20. Juli 2023 22:09 ... sm502 ... A-Eon ...
FTR: ACube, nicht A-EONKit.
.. der SysOp hat immer recht :evil:

PGP Schlüssel verfügbar
Antworten