Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Alles rund um Hardware für Amiga OS4-Systeme von A-EON

Moderator: OS4Welt-Team

Benutzeravatar
HelmutH
OS4Welt-Team
Beiträge: 2672
Registriert: 28. September 2009 10:56
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von HelmutH »

Hallo in die Runde
Ich habe hier noch eine zweite SSD Platte, die ich in meinen X5000 zusätzlich einbauen möchte.
Habe aber einen internen USB Kontroller eingebaut an dem ein Kartenleser angeschlossen
ist den ich auch gerne weiter verwenden möchte.
Gibt es da einen Kontroller der sowohl USB als auch SSD Platten bedienen kann,
oder gibt es so eine Kombination für den Amiga nicht :?:
Gruß Helmut
Amiga 500, Amiga 2000, AmigaOne XE, AmigaOne X5000
Benutzeravatar
ZeroG
OS4Welt-Team
Beiträge: 2667
Registriert: 25. September 2009 18:19
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von ZeroG »

Wüsste nicht das es überhaupt USB und SATA Kombikarten gibt.

Darf man fragen warum du eine extra USB-Karte im Rechner hast? Wenn ich richtig informiert bin hat der X5000 doch 4xUSB auf der Rückseite und 2x intern auf dem Board. Das sollte doch reichen?
FlipFlop
Beiträge: 78
Registriert: 9. November 2009 11:19
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von FlipFlop »

Diese Kombi gibt es schon, wüsste aber von keiner, die auch die entsprechenden vom AmigaOS unterstützten Chips hat.
Benutzeravatar
HelmutH
OS4Welt-Team
Beiträge: 2672
Registriert: 28. September 2009 10:56
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von HelmutH »

@ZeroG
Ja der X5000 hat hinten genug USB Anschlüsse.
An dem USB Kontroller hängt ein Kartenleser dran der auch einen USB Anschluss hat und somit brauche ich nicht hinter den Rechner klettern, wenn ich da mal einen USB Stick anschliesse, deshalb habe ich den noch drin gelassen.
Ich habe mir das noch nicht genau angeschaut über welchen Anschluss der Kartenleser da angeschlossen ist.
Vielleicht läst sich der Kartenleser auch wo anders mit aufstecken, sodas ich den Slot frei bekomme, um dort dann einen SATA Kontroller ein zu stecken.

@FlipFlop
Ja das ist leider unser Leid beim Amiga. Es gibt soviele Sachen, die wir nutzen könnten, doch leider fehlt uns bei vielen Dingen immer etwas.
Gruß Helmut
Amiga 500, Amiga 2000, AmigaOne XE, AmigaOne X5000
Benutzeravatar
ZeroG
OS4Welt-Team
Beiträge: 2667
Registriert: 25. September 2009 18:19
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von ZeroG »

@HelmutH
OK, noch mal in ausführlich:

Laut Blockdiagramm im X5000 Handbuch sollte da auch eine Pinleiste für 2xUSB intern auf dem Board sein. Da kann man dann z.B. intern einen Kartenleser oder die Front-USB-Buchsen des Gehäuses anschliessen. Links das grüne sind die Anschlüsse hinten am Gehäuse, rechts rot markiert der interne Anschluß.
X5k_Blockdiagramm.png
Merkwürdigerweise tauchen die danach nie wieder im Handbuch auf obwohl sie es sollten. :thinking:

Ich hab dir mal eine Pinleiste auf dem Boardfoto der Anleitung markiert. Diese Pinleiste wird soweit ich das gesehen habe nicht im Handbuch beschrieben - ich vermute mal das das die intern USB-Anschlüsse sind. Leider ist das Foto nicht gut genug um lesen zu können was da dransteht, guck doch mal ob da USB dran steht.
X5k_Board.png
@alle
Was sagen den die anderen X5k-Benutzer? Gibts es einen internen USB-Port? Benutzt den jemand?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Joerg
Beiträge: 127
Registriert: 3. Oktober 2009 03:51
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von Joerg »

Was sagen den die anderen X5k-Benutzer? Gibts es einen internen USB-Port? Benutzt den jemand?
Einer der internen USB Ports dürfte der MicroSD Card Reader sein (U-Boot Firmware und U-Boot Env Variablen), oder gibt es dafür noch etwas anderes? Zumindest unter AmigaOS 4.x läuft die U-Boot MicroSD Karte über den USB MassStorage Treiber.
2. interner USB Port: Keine Ahnung.
Drakken
Beiträge: 131
Registriert: 3. Februar 2012 14:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von Drakken »

Front USB ist vor den 2 SATA Anschlüssen FP USB
Das von dir markierte mit ? Pinleiste sind bei Rev 2.2 (bei meinem zumindest) nicht verlötet
X5000_Front_USB_01.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
µ-A1C 750GX, OS4.1-FE U2
X5000 P5020, OS4.1-FE U2
Benutzeravatar
ZeroG
OS4Welt-Team
Beiträge: 2667
Registriert: 25. September 2009 18:19
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von ZeroG »

@Joerg
Schön dich mal wieder hier zu sehen. :)

Der MicroSD Steckplatz ist im Blockdiagramm der hellblau Kasten der links unten teilweise im Ausschnitt zu sehen ist.
Hängt anscheinend direkt an der CPU?

@Drakken
Danke für die klarstellung. :)

@HelmutH
Ist da bei dir was auf der Pinleiste (unten links auf Drakkens Bild) angeschlossen?
Joerg
Beiträge: 127
Registriert: 3. Oktober 2009 03:51
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von Joerg »

ZeroG hat geschrieben: 19. April 2022 19:41 Der MicroSD Steckplatz ist im Blockdiagramm der hellblau Kasten der links unten teilweise im Ausschnitt zu sehen ist.
Hängt anscheinend direkt an der CPU?
Aber vermutlich über einen der CPU USB Ports, sonst könnte der AmigaOS 4.x USB Treiber nicht darauf zugreifen.

Mein X5000 ist im, sehr teuren, Fractal Design Gehäuse eingebaut, ich glaube nicht, dass A-EON bei dem Preis für so ein Komplettsystem ca. 50 Cent für ein USB Kabel für die 2 Front USB Ports eingespart hätte wenn es irgendwie möglich gewesen wäre die anzuschließen ;-)
Benutzeravatar
ZeroG
OS4Welt-Team
Beiträge: 2667
Registriert: 25. September 2009 18:19
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Welche Kontrollerkarte gibt es um ...

Beitrag von ZeroG »

Joerg hat geschrieben: 19. April 2022 20:04 Aber vermutlich über einen der CPU USB Ports, sonst könnte der AmigaOS 4.x USB Treiber nicht darauf zugreifen.
Mag gut sein, da ich keinen X5000 habe bin ich nach der Anleitung gegangen.
Mein X5000 ist im, sehr teuren, Fractal Design Gehäuse eingebaut, ich glaube nicht, dass A-EON bei dem Preis für so ein Komplettsystem ca. 50 Cent für ein USB Kabel für die 2 Front USB Ports eingespart hätte wenn es irgendwie möglich gewesen wäre die anzuschließen ;-)
Darum finde ich es ja so merkwürdig das Helmut extra eine USB-PCI-Karte und einen internen USB-Kartenleser mit USB-Port nutzt um nicht die USB-Ports hinten am Rechner benutzen zu müssen.
Antworten