[Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Aktuelles rund um Amiga OS4

Moderator: OS4Welt-Team

Tomcat
Beiträge: 394
Registriert: 30. September 2009 19:09
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von Tomcat »

AntonP hat geschrieben: 10. Mai 2024 14:01
Das bezieht sich hauptsächlich auf die FPU-Emulation. Die läuft grundsätzlich gut (steht zumindest so in einem Testbericht der aktuellen Amiga Future, um etwas Werbung für Andreas zu machen), aber die eine oder andere Software steigt dann doch aus.
Hab den Bericht eben gelesen, dazu eine Frage: Hat der Prozessor des A1222+ nicht eigentlich eine FPU, nur eine inkompatible zu den bisher verwendeten Prozessoren?
AmigaOne XE G4/800, 2GB RAM, 80GB Festplatte, AmigaOS Final Edition, Radeon-Graka 128MB, SiI0680-Controller, NEC-USB2.0-Karte, Terratec Aureon Fun!-Soundkarte
Maijestro
Beiträge: 493
Registriert: 23. Dezember 2022 15:49
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von Maijestro »

Tomcat hat geschrieben: 11. Mai 2024 19:10
AntonP hat geschrieben: 10. Mai 2024 14:01
Das bezieht sich hauptsächlich auf die FPU-Emulation. Die läuft grundsätzlich gut (steht zumindest so in einem Testbericht der aktuellen Amiga Future, um etwas Werbung für Andreas zu machen), aber die eine oder andere Software steigt dann doch aus.
Hab den Bericht eben gelesen, dazu eine Frage: Hat der Prozessor des A1222+ nicht eigentlich eine FPU, nur eine inkompatible zu den bisher verwendeten Prozessoren?
Da ich derzeit so viele Information sammeln möchte bis der A1222plus angekommen ist (mir schrieb man heute 3-4 wochen:-() habe ich auch auf amigans ein Thread geöffnet und es haben sich bereits einige User gemeldet die den a1222plus bereits besitzen und verwenden.

Das hier fand ich sehr interessant:
Die Wiedergabe von 1080p-Filmen auf dem A1222 ist ebenfalls sehr angenehm - nur 20-30% der CPU werden verbraucht. Selbst zwei 1080p-Filme gleichzeitig verbrauchen mit dem RX580 etwa 50-60% CPU. Und das mit dem DVPlayer, der über integrierte Videobeschleunigung verfügt. Das ist sehr gut - jetzt schaue ich alle Filme nur noch auf dem A1222! Der Soundtreiber verwendet DMA, so dass auch das keine CPU-Zyklen frisst.

Der A1222 ist wahrscheinlich der am besten unterstützte AmigaONE, also kaufe ihn treibermäßig. Alle auf dem Motherboard integrierte Hardware wird zu 100% unterstützt und beschleunigt. Sogar der FPU-Emulator ist da und arbeitet schnell für kleine und mittlere FPU-Aufgaben. Es ist nicht wirklich wahr, dass der A122 keine FPU hat, er hat sie, aber der Code muss für die spezielle A1222 SPE FPU kompiliert werden, die gleichzeitig auch eine Vektoreinheit ist.
Es gibt auch eine Liste der Tool/Anwendungen/Games die derzeit noch Probleme bereiten und man will versuchen es durch Nativen code für den a1222plus neu zu kompilieren was dann zu einer enormen Geschwindigkeitssteigerung führt. Ein Beispiel ist Tower57 was wohl schon Nativ vorliegt läuft wohl fantastisch der User schreibt dazu "Tower 57 Performance awesome; use SPE version".
smarkusg
Beiträge: 11
Registriert: 25. März 2024 19:51
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von smarkusg »

Hier haben Sie alles beschrieben. Sie wird sehr häufig aktualisiert.
http://eliyahu.org/tabor/

Hier finden Sie den ersten Text von @sailor über die A1222
https://www.amigaportal.cz/node/167255

@sailor bereitet einen Artikel darüber vor, wie die A1222 funktioniert.

Unter dem A1222 funktioniert nichts, was die FPU intensiv nutzt (ffmpeg, mplayer, ffplay).
Leider weiß ich nicht, ob diese Programme noch verbessert werden.
Um den Code mit A1222 kompatibel zu machen, benötigt man alte Versionen von gcc < 8 und etwas Zeit, um zu „lernen“, wie man das Programm/die Bibliothek anpasst, damit es damit funktioniert.
Einfaches Neukompilieren von Programmen mit „-mcpu=<cpu> -mtune=>cpu> -mspe=yes -mabi=spe -mhard-float -mfloat-gprs=double“ kann nichts bringen.
Emotion wird auf jeden Fall gut funktionieren, da es die Berechnungen an die Grafikkarte überträgt.

Hunoppc hat einen A1222 und arbeitet, wie er schrieb, an der Anpassung seiner Ports unter SPE („Taborized“ Version).
https://ko-fi.com/hunoppc
Maijestro
Beiträge: 493
Registriert: 23. Dezember 2022 15:49
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von Maijestro »

@smarkusg

Danke für die Informationen. Den Blog von "eliyahu" habe ich bereits gelesen und es war sehr interessant.

gcc8 sollte doch eigentlich verfügbar sein da es etwas älter ist, aber wahrscheinlich benötigt es Anpassungen für SPE. Was ist überhaupt SPE, kann das jemand kurz erklären ich habe es immer noch nicht verstanden.

Das problem mit MPlayer/ffmpeg/ffplay könnte sicher gelöst werden wenn diese Versionen direkt auf die 3d Beschleunigung zugreifen könnten, aber derzeit wird wohl niemand dazu in der Lage sein. Es macht mich jetzt schon etwas traurig MPlayer/ffmpeg/ffplay auf native Hardware nicht mehr verwenden zu können.

Ich hab davon gelesen das HunoPPC auch ein A1222 besitzt und finde es natürlich toll das er seine portierungen auch für diese Maschine kompatibel machen möchte.

Da "sailor" derzeit sehr aktiv ist bin ich gespannt wann es die ersten SPE Nativ optimierten Version von portierungen geben wird ;-)
smarkusg
Beiträge: 11
Registriert: 25. März 2024 19:51
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von smarkusg »

MPlayer/ffmpeg/ffplay könnten auch für SPE angepasst werden. @sailor fragte kürzlich nach SPE-Code und MPlayer.
Sie hat einen A1222+ und war in letzter Zeit sehr an der Anpassung von Programmen unter SPE interessiert.
Als Mensch mit schwarzem Gürtel in Geduld (als Frau mit 3 Hunden und 2 Kindern - wie sie es in einem Forum formulierte) wäre sie dazu in der Lage ;-)
Benutzeravatar
AntonP
Beiträge: 706
Registriert: 11. November 2013 20:40
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von AntonP »

Tomcat hat geschrieben: 11. Mai 2024 19:10
AntonP hat geschrieben: 10. Mai 2024 14:01
Das bezieht sich hauptsächlich auf die FPU-Emulation. Die läuft grundsätzlich gut (steht zumindest so in einem Testbericht der aktuellen Amiga Future, um etwas Werbung für Andreas zu machen), aber die eine oder andere Software steigt dann doch aus.
Hab den Bericht eben gelesen, dazu eine Frage: Hat der Prozessor des A1222+ nicht eigentlich eine FPU, nur eine inkompatible zu den bisher verwendeten Prozessoren?
So ist es, es gibt eine Recheneinheit in der CPU, die einer FPU entspricht (und eigentlich sehr leistungsfähig ist), nur muss die auch unterstützt werden. Bei Tower57 wurde diese Recheneinheit direkt programmiert und hat den A1222Plus sehr knapp an einen PowerMacG5 herangebracht und ein SAM460 deutlich abgehängt. Ich befürchte nur, dass in der derzeitigen Situation kaum ein Programmierer diesen Weg gehen wird, man wird sich eher auf die FPU-Emulation verlassen. Das hätte vor ein paar Jahren und zum angepeilten Verkaufspreis sicher noch anders ausgesehen.
AmigaOne X5000/40, 2.2 Ghz, 4 GB RAM, 240 GB SSD, Radeon R9 280X, ESI Juli@ PCI-Soundkarte, SIL3512 SATA-PCI-Karte
smarkusg
Beiträge: 11
Registriert: 25. März 2024 19:51
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von smarkusg »

Maijestro hat geschrieben: 11. Mai 2024 21:04 @smarkusg

Das problem mit MPlayer/ffmpeg/ffplay könnte sicher gelöst werden wenn diese Versionen direkt auf die 3d Beschleunigung zugreifen könnten, aber derzeit wird wohl niemand dazu in der Lage sein. Es macht mich jetzt schon etwas traurig MPlayer/ffmpeg/ffplay auf native Hardware nicht mehr verwenden zu können.
Hier geht es nicht so sehr um die 3D-Beschleunigung, sondern um vaapi, das mit dem Radeon-Kartentreiber für AOS4 implantiert ist. Es gibt keine Leute, die bereit sind, die Arbeit zu vollenden, den letzten Schritt. Die Übertragung des Bildes auf den Bildschirm.
Der Mplayer/ffmpeg-Port (Engine) unter AO4 allein ist dazu bereit. Kommuniziert ....
Emotion kann dies tun, und verwenden Sie Emotion, wenn Sie einen A1222+ haben.
Joerg
Beiträge: 123
Registriert: 3. Oktober 2009 03:51
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von Joerg »

smarkusg hat geschrieben: 12. Mai 2024 00:22 Emotion kann dies tun, und verwenden Sie Emotion, wenn Sie einen A1222+ haben.
DVPlayer V54 sollte auch vaapi unterstürtzen, evtl. sogar noch besser da die neusten Versionen davon von Hans de Ruiter, dem Autor der AmigaOS 4.1 Radeon HD und RX Grafik Treiber, implementiert wurden.
Maijestro
Beiträge: 493
Registriert: 23. Dezember 2022 15:49
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von Maijestro »

Joerg hat geschrieben: 12. Mai 2024 11:29
smarkusg hat geschrieben: 12. Mai 2024 00:22 Emotion kann dies tun, und verwenden Sie Emotion, wenn Sie einen A1222+ haben.
DVPlayer V54 sollte auch vaapi unterstürtzen, evtl. sogar noch besser da die neusten Versionen davon von Hans de Ruiter, dem Autor der AmigaOS 4.1 Radeon HD und RX Grafik Treiber, implementiert wurden.
Das ist richtig und es gibt auch Videos von Hans de Ruiter der 4k Videos über DvPlayer auf ein a1222 zeigt und die Wiedergabe war in Ordnung. Selbst unter Qemu/Peg2 verwende ich für Videos hauptsächlich DVPlayer und MPlayer. Was nicht heißt das Emotion als Videoplayer schlecht ist ganz im Gegenteil, dieser Player punktet mit der Streaming Funktion und Unterstützung von einer größeren Auswahl an codecs. Für die Zukunft würde ich mir wünschen das DvPlayer auch streams abspielen kann.
Benutzeravatar
imagodespira
Entwickler-X
Beiträge: 2749
Registriert: 27. September 2009 09:00
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Hardware] Ankündigung Vorbestellung A1222

Beitrag von imagodespira »

Joerg hat geschrieben: 12. Mai 2024 11:29 DVPlayer V54 sollte auch vaapi unterstürtzen, evtl. sogar noch besser da die neusten Versionen davon von Hans de Ruiter, dem Autor der AmigaOS 4.1 Radeon HD und RX Grafik Treiber, implementiert wurden.
... der Frank beim DV Player Basteln gefragt hat, wie er es implementiert hat ;)

Aber DV Player wird auch gut gehen, keine Frage....
http://www.entwickler-x.de

AmigaOne X1000 @ 1800 Mhz , 2GB RAM, 128GB SSD, Grafikkarte Club3D HD 7750 inkl. RadeonHD Warp3D SI, Warp3D Nova, DVD Brenner, PCI-NETZWERKKARTE ;)
Antworten